Für die Dr. Zimmer­mann­sche Wirt­schafts­schule hat der Schutz Ihrer Daten höchste Bedeu­tung, so dass wir die Einhal­tung der daten­schutz­recht­li­chen Vorschriften sehr ernst nehmen. Mit den nach­fol­genden Infor­ma­tionen möchten wir Sie über unsere Daten­schutz­grund­sätze infor­mieren:

Anbieter

Verant­wort­lich für die Daten­ver­ar­bei­tung auf dieser Website im Sinne der DSGVO, des BDSG und des LDSG RLP ist die

Dr. Zimmer­mann­sche Wirt­schafts­schule
Mainzer Straße 50, 56068 Koblenz
Telefon: +49 (0) 26191539–0
Telefax: +49 (0) 261 91539–13
Website: https://www.zimmermannsche.de/
E‑Mail: sekretariat@zimmermannsche.de

Die Kontakt­daten unserer Daten­schutz­be­auf­tragten nach Art. 37 Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung (DSGVO) als Verant­wort­liche nach Art. 4 Nr. 7 DSGVO lauten:

Ingo Wiese
E‑Mail: wiese@zimmermannsche.de

Beim Besuch unserer Website

Diese Daten­schutz­er­klä­rung gilt für das Internet-Angebot https://www.zimmermannsche.de/ und die dort ange­bo­tenen eigenen Inhalte. Für Inhalte anderer Anbieter, auf die z.B. über Links verwiesen wird, gelten die dortigen Nutzungs­be­stim­mungen.

Weiter­lei­tung zu einem anderen Anbieter

Soweit aus unserem Angebot zu Inhalten anderer Anbieter verlinkt wird, ist dies anhand eines entspre­chenden Symbols (Käst­chen mit nach außen weisendem Pfeil) oder eines Text­hin­weises erkennbar. Die Nutzung dieser Ange­bote unter­liegt gege­be­nen­falls anderen Bedin­gungen als in dieser Daten­schutz­er­klä­rung beschrieben.

Bei der Technik haben wir Hilfe

Dieses Internet-Angebot wird tech­nisch von 1&1 Internet SE als Dienst­leister betrieben. Die dortige Verar­bei­tung erfolgt in unserem Auftrag und nach unseren Vorgaben entspre­chend Art. 28 DSGVO. Die redak­tio­nelle Verant­wor­tung liegt bei der Dr. Zimmer­mannschen Wirt­schafts­schule.

Wir wollen wissen, wer unser Angebot stört oder angreift

Im Rahmen eines Zugriffs auf unser Angebot werden folgende Angaben erfasst: IP-Adresse des Compu­ters, von dem die Anfrage abge­schickt wurde, Browser-Infor­ma­tionen (genutzter Web-Browser, Betriebs­system, Sprach­ein­stel­lung, etc.), Angaben über den genutzten Server­dienst, Proto­koll­ver­sion, Name der abge­ru­fenen Datei bzw. Ange­bots­seite (URL), Datum und Uhrzeit des Zugriffs, über­tra­gene Daten­mengen, Status­an­gaben (z.B. Fehler­mel­dungen). Diese sind zunächst erfor­der­lich, um eine ordnungs­ge­mäße Auslie­fe­rung der Website zu ermög­li­chen. Zum Schutz vor Angriffen und zur Sicher­stel­lung eines ordnungs­ge­mäßen Betriebs werden die Zugriffe auf unser Internet-Angebot darüber hinaus auf dem Sicher­heits­system unseres tech­ni­schen Dienst­leis­ters auto­ma­ti­siert auf mögliche Risiken hin analy­siert und mit der voll­stän­digen IP-Adresse zugriffs­ge­schützt für die Dauer von 30 Tagen gespei­chert und danach gelöscht. Im Fall einer darüber hinaus­ge­henden Verfol­gung von Angriffen und Störungen werden die Daten aus dem Zugriff bis zum Abschluss des jewei­ligen Verfah­rens gespei­chert. Die Erfas­sung und Spei­che­rung der Daten ist für den ordnungs­ge­mäßen Betrieb unseres Internet-Ange­bots erfor­der­lich. Es besteht daher seitens der Nutzer keine Wider­spruchs­mög­lich­keit. Die Verar­bei­tung dieser Daten erfolgt auf der Grund­lage von Art. 6 Abs. 1 Buch­stabe e, Abs. 2, Abs. 3 Buch­stabe b DSGVO i.V.m. § 3 Landes­da­ten­schutz­ge­setz Rhein­land-Pfalz (LDSG) und § 1 Landes­ge­setz über die Errich­tung des Landes­be­triebs Daten und Infor­ma­tion unter Berück­sich­ti­gung des Erwä­gungs­grundes 49 der DS-GVO. Soweit die Daten im Auftrag der Dr. Zimmer­mannschen Wirt­schafts­schule verar­beitet werden, erfolgt die Verar­bei­tung auf der Grund­lage von Art. 6 Abs. 1 Buch­stabe e, Abs. 2, Abs. 3 Buch­stabe b DSGVO i.V.m. § 3 LDSG und Art.57 Abs. 1 Buch­stabe b und d DSGVO. Wir werden nur bei rechts­wid­rigen Angriffen versu­chen heraus­zu­finden, welche Person hinter einer IP-Adresse steht. Ansonsten bleibt diese Infor­ma­tion für uns verborgen und wir versu­chen nicht, die Iden­tität des Inha­bers einer IP-Adresse zu ermit­teln.

Bei Kontakt­auf­nahme

Im Rahmen der Kontakt­auf­nahme mit uns (z. B. per Kontakt­for­mular, Telefon oder E‑Mail) werden perso­nen­be­zo­gene Daten erhoben. Welche Daten im Falle eines Kontakt­for­mu­lars erhoben werden, ist aus dem jewei­ligen Kontakt­for­mular ersicht­lich. Diese Daten werden ausschließ­lich zum Zweck der Beant­wor­tung Ihres Anlie­gens bzw. für die Kontakt­auf­nahme und die damit verbun­dene tech­ni­sche Admi­nis­tra­tion gespei­chert und verwendet. Rechts­grund­lage für die Verar­bei­tung der Daten ist unser berech­tigtes Inter­esse an der Beant­wor­tung Ihres Anlie­gens gemäß Art. 6 Abs. 1 Buch­stabe f DSGVO. Zielt Ihre Kontak­tie­rung auf den Abschluss eines Vertrages 3ab, so ist zusätz­liche Rechts­grund­lage für die Verar­bei­tung Art. 6 Abs. 1 Buch­stabe b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschlie­ßender Bear­bei­tung Ihrer Anfrage gelöscht, dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betrof­fene Sach­ver­halt abschlie­ßend geklärt ist und sofern keine gesetz­li­chen Aufbe­wah­rungs­fristen entge­gen­stehen.

Dauer der Spei­che­rung perso­nen­be­zo­gener Daten

Die Dauer der Spei­che­rung von perso­nen­be­zo­genen Daten bemisst sich anhand der jewei­ligen gesetz­li­chen Aufbe­wah­rungs­frist (z. B. handels‑, steuer- und schul­recht­liche Aufbe­wah­rungs­fristen). Nach Ablauf der Frist werden die entspre­chenden Daten routi­ne­mäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertrags­er­fül­lung oder Vertrags­an­bah­nung erfor­der­lich sind und/oder unse­rer­seits kein berech­tigtes Inter­esse an der Weiter­spei­che­rung fort­be­steht.

Cookies, Reich­wei­ten­ana­lyse & Tracking

Im Rahmen des für die Bereit­stel­lung des Ange­bots genutzten Content Manage­ment Systems kommen soge­nannte „Session-Cookies“ zum Einsatz; diese sind erfor­der­lich, um bestimmte Inhalte in der gewünschten Art und Weise bereit zu stellen. Diese Session-Cookies werden nach dem Schließen Ihres Brow­sers gelöscht. Bei der Nutzung fremder Inhalte über https://www.zimmermannsche.de/ z.B. im Fall einer Verlin­kung können gege­be­nen­falls Cookies von Dritt­an­bie­tern zum Einsatz kommen, ohne dass wir Sie ausdrück­lich darauf hinweisen können. Die gängigen Browser erlauben es, die Verar­bei­tung solcher Cookies fest­zu­legen, so dass Sie das Spei­chern dieser Cookies deak­ti­vieren bzw. die Art der Verar­bei­tung durch Ihren Browser einstellen oder diese Cookies löschen können (Hinweise zum Umgang mit Cookies). Das Internet-Angebot des Dr. Zimmer­mannschen Wirt­schafts­schule verwendet keine Mecha­nismen, mit denen Besu­cher der Seite wieder­erkannt oder über Webseiten- oder Gerä­te­grenzen hinweg verfolgt werden können (Tracking).

Social Plugins

Diese Website verwendet ein Face­book-Social-Plugin, das von Face­book Inc. (1 Hacker Way, Menlo Park, Cali­fornia 94025 USA) entwi­ckelt und betrieben wird und an dem Face­book-Logo erkennbar ist. Das Plugin stellt eine direkte Verbin­dung zwischen Ihrem Browser und den Face­book-Servern her, sobald es akti­viert wurde. Hierfür ist ein Klick auf die entspre­chende Schalt­fläche erfor­der­lich. Auf die Art und den Umfang der Daten, die in diesem Rahmen an Face­book Inc. über­mit­telt werden, haben wir keinerlei Einfluss. Eine Äuße­rung des Social-Media-Unter­neh­mens zu diesem Thema finden Sie unter folgendem Link: https://www.facebook.com/help/186325668085084. Sons­tige etwaige Weiter­lei­tungen zu Anbie­tern von Social Media-Diensten wie Youtube etc. erfolgen nur nachdem Sie Ihr Einver­ständnis gegeben haben, so dass Daten über Ihren Besuch auf unserem Angebot (z.B. IP-Adresse, Zeit­punkt, URL) oder auf Ihrem Endgerät vorhan­dene Daten (z.B. Cookie-Infor­ma­tionen) an die jewei­ligen Anbieter erst bei einer bewussten Nutzung des Dienstes über­tragen werden.

Daten, die wir online von Ihnen erfragen

Wir verar­beiten perso­nen­be­zo­gene Daten im Rahmen dieses Internet-Ange­bots nur, soweit dies zur Bereit­stel­lung einer funk­ti­ons­fä­higen Website sowie unserer Inhalte und Leis­tungen erfor­der­lich ist. Wenn Sie unsere Online-Services nutzen, erfragen wir von Ihnen bestimmte Angaben. Für welche Zwecke und auf welcher Rechts­grund­lage die Daten jeweils erhoben werden, wird im Rahmen des Online-Formu­lars darge­stellt. Die Daten werden nicht an Dritte weiter­ge­geben. Soweit die Formu­lare Pflicht­felder enthalten, sind diese im Einzel­fall gekenn­zeichnet und erläu­tert. Die Daten werden für die Dauer von maximal drei Jahren gespei­chert, es sei denn, gesetz­liche Aufbe­wah­rungs­fristen oder die Erfor­der­nisse der Verar­bei­tung sehen eine längere Spei­cher­dauer vor. Die Daten aus der Online-Meldung der Kontakt­daten des Daten­schutz­be­auf­tragten nach Art. 37 Abs. 7 DSGVO werden für die Dauer der Benen­nung gespei­chert. Sie haben das Recht, zu den in diesem Zusam­men­hang zu Ihrer Person gespei­cherten Daten Auskunft zu verlangen (s.u.) sowie bei Vorliegen der Voraus­set­zungen das Recht zur Berich­ti­gung und ggf. Löschung Ihrer Daten.

Verschlüs­se­lung

Dieses Angebot unter­stützt eine Leitungs­ver­schlüs­se­lung per HTTPS/TLS. Dadurch wird verhin­dert, dass bei der Über­tra­gung Ihrer Daten im Internet diese durch Unbe­fugte zur Kenntnis genommen oder verän­dert werden können. Bei Aufruf unseres Ange­bots über das unver­schlüs­selte HTTP-Proto­koll wird auto­ma­tisch auf eine verschlüs­selte Verbin­dung umge­stellt.

Minder­jäh­ri­gen­schutz

Kinder und Personen unter 18 Jahren sollten ohne Zustim­mung der Eltern oder Erzie­hungs­be­rech­tigten keine perso­nen­be­zo­genen Daten an uns über­mit­teln. Wir fordern keine perso­nen­be­zo­genen Daten von Kindern an, sammeln diese nicht und geben sie nicht an Dritte weiter.

Auskunfts­recht

Da wir nur im vorste­hend geschil­derten Umfang Daten von Ihnen und über Sie erheben, liegen uns aus der Nutzung unseres Ange­bots nur dann Infor­ma­tionen zu Ihrer Person vor, wenn Sie sich über die Online-Services an uns gewandt und dabei entspre­chende Angaben gemacht haben. Auskunfts­rechte hierzu können schrift­lich oder per E‑Mail uns gegen­über (siehe Impressum) geltend gemacht werden.

Recht auf Widerruf der daten­schutz­recht­li­chen Einwil­li­gungs­er­klä­rung

Soweit die Verar­bei­tung Ihrer Daten auf Ihrer Einwil­li­gung beruht, haben Sie nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO das Recht, diese jeder­zeit zu wider­rufen. Durch den Widerruf wird die Recht­mä­ßig­keit der bis dahin erfolgten Verar­bei­tung nicht berührt. Einen Widerruf können Sie schrift­lich, per E‑Mail sowie gege­be­nen­falls im Rahmen des ange­bo­tenen Dienstes (News­letter) erklären.

Recht auf Berich­ti­gung

Sofern Ihre Person betref­fende Daten unrichtig sind, haben Sie das Recht, deren Berich­ti­gung zu verlangen (Art. 16 DSGVO).

Recht auf Einschrän­kung der Verar­bei­tung

Unter den Voraus­set­zungen des Art. 18 DSGVO haben Sie das Recht, eine Einschrän­kung der Verar­bei­tung der Sie betref­fenden Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung

Unter den in Art. 17 DSGVO genannten Voraus­set­zungen haben Sie das Recht, eine Löschung der Sie betref­fenden perso­nen­be­zo­genen Daten zu verlangen. Dies ist z.B. der Fall, wenn Sie eine erteilte Einwil­li­gung wider­rufen oder die Daten für die Zwecke, für die sie erhoben wurden nicht mehr erfor­der­lich sind.

Stand: 25. Mai 2018