Seit vielen Jahren arbeiten wir eng mit regio¬≠nalen Unter¬≠nehmen zusammen. 2011 haben wir begonnen, mit etli¬≠chen dieser Unter¬≠nehmen eine offi¬≠zi¬≠elle Schul¬≠pa¬≠ten¬≠schaft einzu¬≠gehen. Diese Schul¬≠pa¬≠ten¬≠schaften sind Teil des IHK-Projekts ‚ÄěSCHULEWIRTSCHAFT‚Äú. Das Netz¬≠werk wurde ins Leben gerufen, um lang¬≠fris¬≠tige Koope¬≠ra¬≠tionen zu f√∂rdern und gemeinsam immer wieder neue Wege der Zusam¬≠men¬≠ar¬≠beit zu beschreiten.

Unsere Schul­pa­ten­schaften basieren unter anderem auf folgenden Bausteinen:

  • Vermitt¬≠lung enga¬≠gierter Sch√ľ¬≠le¬≠rinnen und Sch√ľler als Prak¬≠ti¬≠kan¬≠tinnen bzw. Praktikanten
  • Vermitt¬≠lung enga¬≠gierter Sch√ľ¬≠le¬≠rinnen und Sch√ľler als Auszubildende
  • Betriebs¬≠be¬≠sich¬≠ti¬≠gungen
  • Mitge¬≠stal¬≠tung von Unterrichtseinheiten
  • Unter¬≠st√ľtzung und Beauf¬≠tra¬≠gung von (Medien-)Projekten
  • Prak¬≠tika f√ľr Lehrkr√§fte
  • Pr√ľfungs¬≠beisitz
  • Zusam¬≠men¬≠ar¬≠beit in den Berei¬≠chen Marke¬≠ting, Public Rela¬≠tions und Redaktion

Von der gewinn¬≠brin¬≠genden Zusam¬≠men¬≠ar¬≠beit profi¬≠tieren alle Betei¬≠ligten: Dank der engen Koope¬≠ra¬≠tion genie√üen unsere Sch√ľ¬≠le¬≠rinnen und Sch√ľler eine praxis¬≠nahe schu¬≠li¬≠sche Ausbil¬≠dung, die sie ideal auf die Anfor¬≠de¬≠rungen der Wirt¬≠schaft vorbe¬≠reitet. Die Lehr¬≠kr√§fte gewinnen fort¬≠w√§h¬≠rend Einblicke in die Unter¬≠nehmen und erhalten dadurch die M√∂glich¬≠keit, Theorie und Praxis zu verzahnen. Und die Betriebe haben w√§hrend der Prak¬≠tika die Gele¬≠gen¬≠heit, die Auszu¬≠bil¬≠denden von morgen von ihrem Unter¬≠nehmen zu √ľber¬≠zeugen und die poten¬≠zi¬≠ellen Bewer¬≠be¬≠rinnen und Bewerber schon jetzt intensiv kennenzulernen.


Eine Paten­schaft anderer Art..

‚Ķ pflegen wir seit November 2011 zur Hoch¬≠schule Koblenz. Die enge Zusam¬≠men¬≠ar¬≠beit zwischen den Insti¬≠tu¬≠tionen hilft den Sch√ľ¬≠le¬≠rinnen und Sch√ľ¬≠lern, sich bei der Studien- und Berufs¬≠wahl zu entscheiden, und soll das Inter¬≠esse am Unter¬≠richt in den F√§chern st√§rken, die f√ľr die Fach¬≠be¬≠reiche Betriebs¬≠wirt¬≠schaft und Betriebs- und Sozi¬≠al¬≠wirt¬≠schaft rele¬≠vant sind. Bei geeig¬≠neten Sch√ľ¬≠le¬≠rinnen und Sch√ľ¬≠lern soll damit auch die Bereit¬≠schaft geweckt werden, ein Studium in den Fach¬≠be¬≠rei¬≠chen anzu¬≠streben, die die Hoch¬≠schule anbietet. Bausteine der Paten¬≠schaft sind u. a.

  • Teil¬≠nahme unserer Sch√ľ¬≠le¬≠rinnen und Sch√ľler am Hoch¬≠schul¬≠in¬≠for¬≠ma¬≠ti¬≠onstag inklu¬≠sive Schnup¬≠per¬≠vor¬≠le¬≠sungen zu rele¬≠vanten Studi¬≠en¬≠g√§ngen (einmal j√§hrlich)
  • Betei¬≠li¬≠gung der Hoch¬≠schule Koblenz an schu¬≠li¬≠schen Veran¬≠stal¬≠tungen zur Studien- und Berufswahl
  • Vorstel¬≠lung der Studi¬≠en¬≠an¬≠ge¬≠bote der Hoch¬≠schule Koblenz im Rahmen unserer Veran¬≠stal¬≠tungs¬≠mo¬≠dule zur Studien- und Berufswahl
  • Koope¬≠ra¬≠tion inter¬≠es¬≠sierter Lehrer¬≠kr√§fte sowie Hoch¬≠schul¬≠do¬≠zenten und ‚ÄĎdozen¬≠tinnen in Form von Infor¬≠ma¬≠tions- und Koor¬≠di¬≠nie¬≠rungs¬≠ge¬≠spr√§¬≠chen zu didak¬≠ti¬≠schen und curri¬≠cu¬≠laren Fragen